Boris mit Sterntalerskillung

Antworten
Benutzeravatar
roni
Site Admin
Beiträge: 1178
Registriert: Sa Apr 18, 2020 1:03 am
Wohnort: Leonberg
In welcher Welt spielst Du ?: Apfelhain
Kontaktdaten:

Boris mit Sterntalerskillung

Beitrag von roni »

gen_bo.png
gen_bo.png (5.08 KiB) 1105 mal betrachtet
b_borisgeneral_garrison.png
b_borisgeneral_garrison.png (36.23 KiB) 1105 mal betrachtet

Nachfolgend ein Vorschlag der Gesamtskillung (inkl. optionaler Skills)
Bo ist ideal in Kombination mit Mary um Sterntaler, Söldner und natürlich Erfahrungspunkte zu sammeln. Bo setze ich dort ein wo Mary unrentabel wär und ist auch in vielen normalen Karten immer öfter zu finden.

Sylvana hat die identischen Angriffseigentschaften wie Boris. Bitte um Verständniss, das ich hier der einfachheit halber bei der bisherigen Abkürzung BO bleibe und ich dabei IMMER Boris oder Sylvana meine. Eine Unterschiedliche Skillung macht aus meiner Sicht keinen Sinn, da wir BO bei gleicher Skillung vor allem in größeren ATs parallel einsetzen können und dadurch eine enorme Zeitersparnis erreichen. Bisher habe ich BO viel weniger eingesetzt als Möglich wäre, da wir ja nur 1 zur Verfügung hatte, das wird sich auf jedenfall mit Sylvana dann ändern :)


Skillempfehlung für 1-4x Boris/Sylvana:
1. Reihe: 3x Trab, 2x erste Hilfe
2. Reihe: 3x Feindliche Übernahme, 3x Navi
3. Reihe: 3x Kampfrausch, 3x Blitzdenker
4. Reihe: 3x Garnisionsanbau*
5. Reihe: 1x Kopfgeldjäger
*rot = zwingend für meine Karten. Rest kann völlig beliebig vergeben werden.

= 5 Manuskripte, 12 Kompendien, 4 Kodex

skill_bo.png
skill_bo.png (283.54 KiB) 1105 mal betrachtet


Wen‘s interessiert hier noch ein paar Detail warum und wieso:

3x Trab bekommt bei mir jeder General. Der Skill ist sehr nützlich und reduziert Wartezeiten in den ATs enorm. Da wir 5 Manuskripte benötigen, um in die 2. Reihe zu kommen, habe ich mich zusätzlich für 2x Erste Hilfe entschieden.

Moloch nehme ich nicht, weil bei Boris die paar Angriffspunkte mehr für den General in der Praxis nicht spürbar sind.

Schnellfeuer schliesst sich aus, da ich Bögen ausschliesslich als Vorwellen in meinen Karten benutze und Boris in der Regel dafür nicht eingesetzt wird.

Überrennen reduziert nur die Lebenspunkte von Bossen, in allen anderen Situationen bringt dieser Skill nichts. Es gibt zwar einige Lager wo dieser Skill Sinn machen würde, aber alles geht leider nicht ^^ und ich habe für solche Lager Vargus, Anslem und die Majore insofern, habe ich bei BORIS auf Überrennen verzichtet und die Bücher wo anders vergeben.

Feindliche Übernahme ist ideal um Söldern anzuheuern, die eine Rekrutenproduktion dann fast völlig ersetzt. Söldner lassen sich auch verkaufen, verschenken, in Mehrspieler ATs auch direkt bei Mitspielern einsetzen usw. Da BORIS 50% mehr EPs bringt, bringt er auch 50% mehr Söldner und wird wohl Hand in Hand mit MARY eingesetzt werden in meinen Karten, da sich die 2 ideal ergänzen.

Navigationsschnellkurs ist mittlerweile in allen meinen Generälen. Natürlich Geschmacksache und hängt stark von der eigenen spielweise ab, ob euch hier auch 3 Bücher wert sind. Für mich ists es zu einem MUSS geworden. Eine große Zeitersparnis vor allem in kleineren ATs und in Kombination mit dem Observatorium gerade in Events und bei kleinen ATs ein Traum!

Scharfschützenausbildung schliesst sich aus, da ich Langbögen nie einsetze und auch so gut wie keine Scharfschützen in Ali ATs.

Kampfrausch oder Unaufhaltsamer Ansturm war keine leichte Entscheidung. Warum also nicht Ansturm wo BORIS doch auch hier eine Spezialfähigkeit hat (Erhöht Schaden der Schnellen Truppen (C, RIT, BSS) um 50%)? Eben genau deshalb. BSS hat sowiso von haus aus schon Flächenschaden, jetzt bringt 3x Ansturm hier nur etwas bei Ritter und Reiter, wobei der Flächenschaden bei C keinen so enormen Unterschied bringt. 3x Ansturm erhöht dann auch nur mehr um 3 Punkte die Angriffsstärke (AP) der Schnellen Einheiten, was bei BSS/RIT nur mehr minimal einen Unterschied ausmacht, 1 BSS hätte statt 150AP dann 153AP und bei Ritter siehts genauso aus.

Kurz gesagt, Kampfrausch ist aus meiner Sicht vielseitiger und wird uns öfter einen Vorteil bei BORIS verschaffen als Ansturm.

Blitzdenker bei BORIS seh ich sehr nützlich an, da er von Haus aus 50% mehr EPs bringt und so MARY sehr gut in den ATs ergänzen wird.

Nur eine Fleischwunde sehe ich beim BORIS unnötige an, da er in der Regel nicht stirbt in einem AT. Dadurch bringt die Reduzierung der Erholungszeit hier nichts.

3x Garnisionsanbau ist ein klares MUSS für BORIS und erhöht seine Truppenkapazität von 180 auf 195. Die 15 hören sich vielleicht nicht viel an, in der Praxis machen es aber genau diese 15 oft aus, ob man für 1 Lager 1 oder 2 Angriffswellen braucht. Spart auch so gut wie bei jedem Angriff Truppen.

Souveräner Anführer reduziert die Rundenzeit der Kämpfe und kann bei schwierigen Locks helfen Locks sicherer zu machen. Für meine Karten nicht mehr zwingend nötig und da die Locks sowiso immer einfacher werden, verliert dieser Skill seinen Sinn.

Da ich jetzt bereits 20 von 21 Büchern vergeben habe, schliessen sich die 2 Talente Spalten und Wöchentliche Wartung bei Boris aus.

Das letzte Buch in der 5. Reihe bekommt Kopfgeldjäger

Bo hatte anfangs Meisterstratege bei mir, aber durch die immer wichtiger werdenden Sterntaler sind die bei manchen Lagern dadurch jetzt höheren Verluste mir egal.

Blitzangriff sehe ich bei BORIS sinnlos, genauso wie Extraleben, da BORIS im Grunde in einem AT nie stirbt.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.
Antworten

Zurück zu „Generäle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast